Kurse im WS 2018-19
 

Plastik











Spekulatives Design als Experiment:
Von der Produktidee zur Kommunikation

















Dive into Code with playful animated Web Typography












Motion graphics & visuals (timebased & realtime) in Adobe After Effects and Unity3D

Plastik, eigentlich Kunststoff, ist ein polarisierendes Material. Auf der einen Seite wird Plastik in den Bereichen Verpackung, Kleidung, Aufbewahrung, Transport, Medizin, Design, Architektur usw. eingesetzt.
Auf der anderen Seite ist Plastik ein Schadstoff, der Mensch, Tier und Umwelt belastet. Welche Positionen von Kritik bis Zustimmung können DesignerInnen zum Thema Plastik einnehmen und medial transportieren? Das Projekt kann einzeln oder im Team bearbeitet werden.


Prof. Uwe Vock
Mo./Di., 10–16 Uhr, Raum 103
Entwurfsbereich Werbung
Creditpoints: 18–22 CP
Semester: 3, 4, 5, 6, 7

Angeblich sind 80% der Jobs für die gerade geborene Generation noch nicht erfunden. Sind dann auch 80% der zukünftig nutzbaren Produkte noch nicht erdacht? Das Seminar ist eine Einführung in Spekulatives Design und Gedankenexperimente, in denen Produktideen für eine fiktive Zukunft entwickelt werden. Unterstützt wird das Seminar von unserem Gast Jan-Simon Veicht, Produktdesigner bei Tapestry Inc. (zuvor bei Calvin Klein und Porsche Design) in New York. Wir starten mit einem Uniform-Branding für ein totalitäres Regime, dessen Herrscher Gregor Samsa, Rotkäppchen oder Ihre eigene, fiktive Wunschfigur ist. Die bekanntesten Positionen, Theorien und Beispiele für Spekulatives Design werden vorgestellt und mit praktischen Übungen (in Einzel- und Teamarbeit) zur Gestaltung von kreativen Produkten verknüpft. Über Namensfindung, Logogestaltung bis hin zur Kommunikation für Ihr neues Produkt, werden Sie den gestalterischen Prozess rund um eine Produktentwicklung kennenlernen. Sie üben sich in Kritik und Präsentation und erarbeiten Projekte, die am Ende der Veranstaltungsreihe Ihr Portfolio bereichern. Studierende verschiedener Fachrichtungen und im Studium Generale sind herzlich eingeladen, an diesem interdisziplinären Projekt teilzunehmen.

KM Gosia Warrink
Mittwoch, 14–18 Uhr, Raum 103
WP Creditpoints: 5
Semester: 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7

Playfully learn to code for Web with HTML5 + CSS. You will play with Text/Words and add subtle effects to it— to enrich user experience e.g. through animated typography. We will use different words of your choice and will dive into code to enrich these by adding styles (like depth/color/webfonts…) and animations to it. Learn to see your browser and device as an artboard with huge possibilities and find ideas to underline your words with playful animimations (e.g. on mouse-hover/touch/tilt/twist/transform…). This workshop/course will be delivered on 5 days in May (Fri+Sa on 10.+11., 17.+18. May and Fri 24th of May; 10am–5pm), no prior coding requirements necessary, this course is for newbies and those with some coding skills. Mostly held in English. If you would like to take part in this course, please write a short Email to udk(at)bauerchristian.com

Christian Bauer
Block: Freitag/Samstag, 10.00–17.00 Uhr, Raum 103
WP Creditpoints: 2+2
Semester: 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7

Creating visuals and motion graphics for film, events, installations, web, etc Basic understanding of adobe tools and a laptop is mandatory.
This is a beginner to intermediate course, so no software knowledge is obligatory, yet practical.

Vinzent Britz
Donnerstag, 14.00–18.00 Uhr, Raum 103
WP Creditpoints: 2+2
Semester: 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7

 

Kreativität und Ideenfindung von Gosia Warrink, Eindrücke aus dem WS 2016/17